Alpen-Info.net Schriftzug
Banner

Leberblümchen

Anemone hepatica - Das Leberblümchen kommt hauptsächlich in lichten Laubwäldern (meist Buchen-/Eichenwälder) sowohl in Europa, als auch in Nordamerika und Teilen Asiens vor. Im Alpenraum kommt es in Höhenlagen bis etwa 2200 Meter, dabei bevorzugt es kalkhaltige Böden. Es erreicht eine Höhe von bis zu 20 cm und blüht zwischen März und Mai. Die Blüten des Leberblümchens sind blau-violett, die Blätter ähneln der Form einer Leber, daher der Name. Es ist streng geschützt und darf weder gepflückt noch augegraben werden, für den heimischen Garten kann man aber gut als schöner Frühblüher für etwas schattigere Standorte erwerben.

Violette Blüte eines Leberblümchens (Anemone hepatica)
Violette Blüte eines Leberblümchens (Anemone hepatica)


Kommentare

Noch keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus, die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

Ins Gästebuch eintragen

© Alpen-Info.net 2017