Alpen-Info.net Schriftzug
Banner

Wolfs-Eisenhut

Aconitum lycoctonum - Der Wolfs-Eisenhut wird auch Gelber Eisenhut oder Fuchs-Eisenhut genannt. Er ist wie auch andere Eisenhut-Arten sehr giftig und sollte deswegen auch möglichst nicht angefasst werden. Als Standort bevorzugt der Wolfs-Eisenhut vorwiegend schattige und feuchte Stellen, z.B. in Wäldern oder an Bächen, aber auch feuchte Wiesen mit weniger Schatten in Höhenlagen bis zu 2400 Meter Höhe. Er blüht an einem bis zu 150 cm hohen Stengel mit mehreren gelblichen Einzelblüten zwischen Juni und September. Es gibt in den Alpen zwei Unterarten des Wolfs-Eisenhuts, sie unterscheiden sich in der Ausrichtung der Einzelblüten.

Gelblich blühender Wolfs-Eisenhut (Aconitum lycoctonum)
Gelblich blühender Wolfs-Eisenhut (Aconitum lycoctonum)


Kommentare

Noch keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus, die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

Ins Gästebuch eintragen

© Alpen-Info.net 2017