Alpen-Info.net Schriftzug
Banner

Cornelias Kohlröschen

Nigritella corneliana - Cornelias Kohlröschen ist eine kleine Orchidee die nur in den Südwestalpen zu finden ist, es wächst hauptsächlich in den französischen Départements Hautes-Alpes und Alpes-Maritimes sowie einigen direkt angrenzenden Gebieten. Es bevorzugt Standorte auf Bergwiesen meist oberhalb von 2000 Metern. Cornelias Kohlröschen blüht meist zwischen Ende Juni und Anfang August, die Färbung der Blüten reicht von weiß über rosa bis zu rot an der Spitze. Insgesamt ist die Färbung aber recht variabel.

Blühendes Cornelia Kohlröschen (Nigritella corneliana)
Blühendes Cornelia Kohlröschen (Nigritella corneliana)
Zwei blühende Cornelia Kohlröschen auf einer Bergwiese in den französischen Alpen (Département Hautes-Alpes)
Zwei blühende Cornelia Kohlröschen auf einer Bergwiese in den französischen Alpen (Département Hautes-Alpes)
Vermutlich ebenfalls Nigritella corneliana
Vermutlich ebenfalls Nigritella corneliana
Weiß-rosa blühende Orchidee Nigritella corneliana im Queyras
Weiß-rosa blühende Orchidee Nigritella corneliana im Queyras


Kommentare

Anzeige: 1 - 4 von 4.
 
Bastian
Mittwoch, 16.07.2014 um 20:46 Uhr

Hallo Rudolf,
es ist schön zu hören, dass Cornelias Kohlröschen, das doch recht seltenen ist, auch in Österreich zu finden ist.
Viele Grüße
Bastian

 
R. Auer
Mittwoch, 16.07.2014 um 18:42 Uhr

Mag sein, dass diese Orchidee vorwiegend in den französischen Alpen wächst und blüht, aber ich habe sie vorgestern bequem erreichbar auf der Raxalpe gefunden - vielleicht 10 Minuten von der Seilbahnstation und unter 2000 m.
Rudolf

 
mk
Dienstag, 06.03.2012 um 11:55 Uhr

Schön! Kennen Sie einen besonders tief gelegenen Standort, wo man die Art vielleicht schon Mitte Juni blühend finden kann?

 
Jonathan
Donnerstag, 20.10.2011 um 20:06 Uhr

Eine schöne Orchidee, ich kannte bisher nur das schwarze Kohlröschen. Als ich einmal in den französischen Alpen war habe ich dieses Kohlröschen auch leider nicht entdeckt, ich war aber auch eher etwas westlich des Verbreitungsgebiets unterwegs.
Viele Grüße
Jonathan

 
 

Schreiben Sie einen Kommentar:

Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus, die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

Ins Gästebuch eintragen

© Alpen-Info.net 2017