Alpen-Info.net Schriftzug
Banner

Alpenblumen mit Blütezeit August

Ährige Glockenblume

Ährige Glockenblume

Campanula spicata - Man findet diese bis zu 80 cm groß werdende und violett blühende Glockenblume hauptsächlich in den Süd-, West- und Zentralalpen
Alpen-Akelei

Alpen-Akelei

Aquilegia alpina - Die geschützte intensiv blau blühende Alpenblume wächst meist auf feuchten kalkhaltigen Böden in den Westalpen
Alpen-Waldrebe

Alpen-Waldrebe

Clematis alpina - In lichten Bergwäldern der Alpen oder auch am Waldrand und zwischen Felsen fühlt sich die leuchtend blau-violett blühende Waldrebe zuhause
Arnika

Arnika

Arnica montana - Diese unter Naturschutz stehende Heilpflanze zeigt ihre gelben Blüten zwischen Mai und August auf mageren Bergweisen
Bärtige Glockenblume

Bärtige Glockenblume

Campanula barbata - Die zart blauen oder auch mal violetten oder weißen Blüten dieser Glockenblume haben an der Spitze viele lange Haare
Cornelias Kohlröschen

Cornelias Kohlröschen

Nigritella corneliana - Kleine Orchidee die nur in den Südwestalpen zu finden ist
Feld-Kranzenzian

Feld-Kranzenzian

Gentianella campestris - Man nennt ihn teilweise auch einfach Feld-Enzian oder Feld-Fransenenzian und man findet ihn in den Alpen recht häufig
Gelber Enzian

Gelber Enzian

Gentiana lutea - Auf Wiesen und Weiden in den Bergen der Alpen ist diese kräftige und große, gelb blühende Alpenblume meist sofort zu erkennen
Gewöhnlicher Hornklee

Gewöhnlicher Hornklee

Lotus corniculatus - Mit seinen kleinen gelben, manchmal auch rötlichen Blüten bedeckt diese Blume in den Alpen teilweise große Flächen und verwandelt Wiesen in einen leuchtenden Teppich
Gletscher-Hahnenfuß

Gletscher-Hahnenfuß

Ranunculus glacialis - Zwischen Schutt und Geröll auch noch in über 4000 Metern Höhe fühlt sich diese kleine zunächst weiß und später rötlich blühende Pflanze wohl
Großblütige Gämswurz

Großblütige Gämswurz

Doronicum grandiflorum - Oft findet man diese gelb blühende Alpenblume zwischen Schutt und Stein zwischen 1800 und 3000 Meter Höhe
Großblütiger Fingerhut

Großblütiger Fingerhut

Digitalis grandiflora - Gelblich blühende über einem Meter hoch werdende geschützte Giftpflanze die sich bis etwa 2000 Meter Höhe finden lässt

 

Hallers Teufelskralle

Hallers Teufelskralle

Phyteuma ovatum - Die meist nur zerstreut vorkommende Alpenblume fällt besonders durch ihre dunkel violetten, fast schwarzen Blüten auf
Kreuz-Enzian

Kreuz-Enzian

Gentiana cruciata - Die Blätter dieses blau blühenden und bis zu 40 cm hohen Enzians sind kreuzförmig angeordnet
Scharfer Hahnenfuß

Scharfer Hahnenfuß

Ranunculus acris - Die gelben Blüten erscheinen vom Frühjahr bis in den Herbst auf meist feuchteren Wiesen
Silberdistel

Silberdistel

Carlina acaulis - Die oft an Wegrändern zu findende Distel blüht silbrig-grau meist zwischen Juni und Oktober
Türkenbund-Lilie

Türkenbund-Lilie

Lilium martagon - Sehr hoch werdende Lilie mit rosa bis violetten turbanförmigen Blüten
Weißer Germer

Weißer Germer

Veratrum album - Die Giftpflanze hat je nach Unterart weißliche oder gelblich-grüne Blüten und kommt in den Alpen in Höhenlagen bis zu 2700 Metern vor
Wiesensalbei

Wiesensalbei

Salvia pratensis - Die jungen Blätter dieser blau-violett blühenden Pflanze können auch als Kräuter in Speisen verwendet werden
Wolfs-Eisenhut

Wolfs-Eisenhut

Aconitum lycoctonum - Wird auch Gelber Eisenhut oder Fuchs-Eisenhut genannt und ist sehr giftig
Zypressen-Wolfsmilch

Zypressen-Wolfsmilch

Euphorbia cyparissias - Die Triebe dieses Wolfsmilchgewächses sehen ohne Blüte meist tannenwedelartig aus, die Blüte selbst ist reich verzweigt und doldenartig, ihre Farbe ist dabei recht variabel von gelb-grün bis hin zu rot

 



Kommentare

Noch keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus, die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

Ins Gästebuch eintragen

© Alpen-Info.net 2017